Falkenlust

Cover Falkenlust web
Falkenlust
Historischer Kriminalroman
TB; Emons Verlag, Köln 2006
ISBN-13: 978-3-89705-456-1
ca. 300 Seiten, Preis: 11,00 EUR

 

 

Das Leben im beschaulichen Brühl nimmt eine gefährliche Wendung, als sich die siebzehnjährige Agnes plötzlich von zwei Männern hofiert sieht, der eine selbstsicher und weltgewandt, der andere lieb, aber mit dem Herzen immer bei den kurfürstlichen Jagdfalken und Habichten.
Und dann geschieht in der Nacht zum Fastnachtsdienstag ein Mord. Nach einer wahren Begebenheit von 1758.

„Noch lag der Schlosshof im Licht der untergehenden Frühlingssonne. Der helle Sand knirschte fein, als Johann langsam an den aufgeblockten Falken entlang schritt. Gelassen hockten die Vögel auf ihren Blöcken und Grassoden, hin und wieder  drehten sie die Köpfe nach rechts und links, um mit ihren scharfen Augen die Umgebung zu erspähen.“

„Eine Viertelstunde später stand ganz Sürth am Rheinufer und schaute gebannt zu, wie der Obrist und sein Helfer den Leichnam eines Mannes ans Ufer zerrten. Der steife Körper war bis auf die Hose nackt, in der Bauchgegend waren zwei tiefe Stiche zu erkennen. Wie von einem Hirschfänger, würde der Brühler Gerichtsschreiber später auf Grund der Aussagen des Chirurgus festhalten. Mit ihren Messern schnitten die beiden Männer das um den Kopf geknüpfte Hemd auf. Im wirren Haar klebten Reste von Blut. Durch die Menge ging ein erregtes Raunen. Einige glaubten, den Toten zu erkennen.“


Zurück zur Übersicht